Henrik Gross Mecklenburger Str. 5  
65824 Schwalbach am Taunus
Tel.: (06196) 888 470

Start

Sanitär

Heizung

Regenerative Energien

Fliesen

Elektro

Holz

Sonstiges

Pelletsheizungen/Holzenergien

CO2-neutrales Heizen mit Holzpellets für den Privathaushalt.

Die Nutzung des hier im Vordertaunus heimischen Energieträgers Biomasse gewinnt zunehment an Bedeutung. Pellets Die Bundesförderung und die deutlich anstiegenen Öl- und Gaspreise haben im vergangenen Jahr zu einem stürmischen Wachstum des Marktes für Pelletsheizungen in Deutschland geführt.

Die ideale und sinnvolle Kombination von Solarenergie und Pelletsheizungen wird als vollwertige CO2-neutrale Alternative mit steigender Tendenz privaten Haushalten eingesetzt.

Wenn dieser Energieträger richtig verwendet wird, stellt er eine komfortable und vor allem umweltfreundliche Alternative zu herkömmlichen Heizsystemen dar.

Stabile und kalkulierbare Preise machen Holzpellets zu Öl und Gas konkurrenzfähig. Der vollautomatische Betrieb einer Holzpellets-Anlage gewährleistet den Komfort einer herkömmlichen Gas oder Ölzentralheizung.

Was sind Holz-Pellets ?

Pellets werden aus unbehandelten, also natürlichem Restholz, wie Holzresten, Hobel- und Sägespäne hergestellt, die in der einheimischen Land- und Forstwirtschaft sowie in der holzverarbeitenden Industrie anfallen. In Zukunft werden Pellets auch vermehrt aus Hackschnitzeln gefertigt.

Das beschriebene Restholz wird unter hohem Druck verdichtet und zu kleinen Röllchen (Pellets) geformt. Dazu werden keine chemischen Bindemittel eingesetzt, sondern es reicht das im Holz natürlich vorhandene Lignin. Pellets, die in Kleinanlagen eingesetzt werden, haben einen Durchmesser von ca. 6 mm, die Länge beträgt ca. 2 cm.

Pellets sind 100% CO2 neutral, natürlich, ungiftig und damit der ideale klimafreundliche Brennstoff.

Pelletssack Merkmale von Pellets guter Qualität

- Sehr geringer Staubanteil von unter 10%

- Gleichmäßige Länge der Pellets

Der Staubanteil soll möglichst gering sein, da der Heizwert
der Pellets durch zu hohen Staubanteil sinkt.



Heizanlagen für Pellets

Zur Zeit befinden sich zwei Gruppen von Heizanlagen für Pellets auf dem Markt.

Zum einen weiterentwickelte Hackschnitzelheizungen, deren Einstellungswerte auf die Eigenschaften von Pellets geändert werden müssen. Die Energiedichte von Pellets ist 4mal so hoch wie die von Hackschnitzel. Deshalb muß bei der Umstellung von einer Hackschnitzelanlage auf eine Pelletsheizungwäre die Fördermenge des Brennstoffs stark reduziert werden.

Die zweite Gruppe sind Anlagen, die speziell für Verbrennung von Pellets entwickelt wurden. Hier kommen laufend neue Produkte auf den Markt.

Anlieferung

Pellets-Silotankwagen Die Pellets werden z. B. mit einem Silotankwagen zum Kunden geliefert. Mit einem Schlauch (so ähnlich wie beim Öllieferanten) werden die Pellets in den Pelletstank (Öltank) oder einfach in einen Lagerraum im Haus gepumpt oder geblasen.

Am Tank oder an der Außenwand des Gebäudes befinden sich Anschlußkupplungen für den Schlauch zur Einbringung der Pellets und zum Absaugen der Luft aus dem Tank bzw. dem Lagerraum.


Lagerung

Vorhandene Lagerräume wie Holzlagerraum oder Öltank lassen sich meist ohne größeren Aufwand für die Lagerung von Pellets adaptieren.

Grundsätzlich sind zwei Voraussetzungen zu beachten:

Der Pelletstank bzw. der Lagerraum muß dicht sein, da es sonst beim Befüllen zu einem Austritt von Holzstaub kommen kann.

Der Pelletslagerraum muß völlig trocken sein. Die Pellets dürfen nicht mit feuchten Wänden oder Böden in Berührung kommen, denn dies führt zum Zerfall der Pellets.

Gute Gründe für den Umstieg auf Holz-Pelletsheizanlagen

Die Tatsache, der Umwelt nicht zu schaden, da Pellets im Gegensatz zu Öl und Gas ein erneuerbarer Energieträger ist, denn Holz wächst nach

Die Fertigung der Pellets geht nicht mit solch einschneidenen Umweltverschmutzungen und Zerstörungen einher, wie bei der Förderung und Vertreibung der herkömmlichen Rohstoffen Öl und Gas

Pellets sind CO2-neutral, ungiftig und helfen der Umwelt, den vom Menschen zusätzlichen, unnatürlichen und schädlichen Treibhauseffekt zu vermindern

Die Anlieferung und Lagerung von Pellets erfolgt bequem und staubfrei

Pelletsheizungen sind als halbautomatisch oder vollautomatisch zu erstellen, und stehen somit den herkömmlichen Öl- und Gasheizungen in nichts nach

Pellets sind hier im Vordertaunus ein heimischer Energieträger

Technische Daten von Pellets

Heizwert: 4,0 kWh/kg
Dichte: min. 659 kg/m3
Energie je m3:ca. 3000 kWh
Wassergehalt:max. 10%
Asche:max 1%
Länge:max. 2,5 cm
Durchmesser:6 mm
Staubanteil:max 10%


Eigenschaften einer Pelletsheizanlage

vollautomatische Reinigungseinrichtung

integrierte Rücklaufanhebung ohne Umwälzpumpe und Mischventil; also kein Stromverbrauch

automatische Aschekompression und Entleerung der Aschebox je nach Nennleistung 1 bis 3mal pro Heizperiode

elektrische Zündung mit einer Hochleistungs-Heizpatrone mit lediglich 250 Watt

automatische Brennstoffzufuhr aus dem Pelletstank oder dem Lagerraum mit der bewährten Schneckenfördertechnik

microprozessorgesteuert

geringer Stromverbrauch

elektrische Anschlußleistung mit nur 0,20 kW
Dreizug-Kesseltechnik

geeignet für alle Niedertemperatur Heizsysteme wie Fußboden-, Wand und Deckenheizungen, Radiatoren und Heizschlangenkachelöfen

problemloser Warmwasserbetrieb im Sommer mit oder ohne Solaranlage

vollautomatische Heizsteuerung; sie regelt die Raum- und Warmwassertemperaturen während des gesamten Jahres nach Ihren persönlichen Wünschen
Behälteranalge für Pellets
halbautomatische Beschickung

Saugsystem
vollautomatische Beschickung per Saugsystem

Schneckenfödertechnik
vollautomatische Beschickung per Schneckenfördertechnik


Kosten einer Pelletsheizanlage

Die Kosten einer Pelletsheizanlage liegen derzeit etwa bei 65% einer Hackschnitzelanlage und bei etwa 150% eines Öl- oder Gaskessels. Durch die ständige Weiterentwicklung ist allerdings eine Kostenreduktion zu erwarten. Darüber hinaus gibt es bei dieser umweltschonenden Lösung Förderungen und Zuschüssen von den Bundesländern.

Die Pellets liegen im Preis, bezogen auf den Heizwert, deutlich unter dem Preis von Heizöl und Gas.

- Centrale Agrar-Rohstoff-Marketing- und Entwicklungs-Netzwerk


Ihr Henrik Gross