Henrik Gross Mecklenburger Str. 5  
65824 Schwalbach am Taunus
Tel.: (06196) 888 470

Start

Sanitär

Heizung

Regenerative Energien

Fliesen

Elektro

Holz

Sonstiges

Ölheizung


Die gemessenen und bescheinigten Werte des alle Jahre wiederkommenden Schornsteinfegers sagen wenig über die Wirtschaftlichkeit Ihrer Heizungsanlage aus.

Der Schornsteinfeger stellt lediglich fest, ob die Verbrennungsqualität und der Abgasverlust bei Brennerbetrieb den gesetztlichen Vorschriften entspricht. Er prüft, ob der Schornstein funktioniert und die Anlage sicher ist.

Ein alter Heizkessel muss das gesamte Jahr mit konstant hoher Temperatur betrieben werden. Gerade während der Übergangsmonate und im Sommer, wenn die Heizanlage lediglich zur Trinkwassererwärmung benötigt wird, entstehen hohe Auskühl-, Oberflächen-Abstrahlungs- sowie Stillstandsverluste. Und genau diese sind wesentlich höher als die Abgasverluste, die der Schornsteinfeger misst.

Falls Ihr Heizkessel älter als 10 Jahre ist, lohnt es sich, wenn Sie sich über eine Heizanlage auf dem heutigen Stand der Technik informieren, da gerade in den letzten Jahren die Entwicklung neuer Heizungsanlagen große Fortschritte gemacht hat.

Wir alle wissen, dass die fossilen Ressourcen dieser Erde knapp werden und Klimakatastrophen sowie Ozonloch Wirklichkeit geworden sind. Mit der Erneuerung Ihrer alten Heizungsanlage können Sie also Geld sparen sowie auch die Gewissheit erlangen, deutlich etwas für unsere Umwelt getan zu haben. Niedrigere CO2-Emissionen und deutlich weniger Brennstoff helfen ihrem Geldbeutel und der Umwelt zugleich.

Gegenüber den Verbrauchs- und Verlustwerten Ihrer alten, vorhandenen Heizungsanlage kann mit einer Anlage auf dem heutigen Stand der Technik bis zu 30% Energie - also Brennstoff - und somit 30% Kosten eingespart werden. Dazu bekommen Sie ein deutliches Plus an Komfort und Betriebssicherheit sowie die Sicherheit, die in Zukunft gesetzlich zu Recht strenger werdenden Abgaswerte zu erfüllen.

Aus der nebenstehenden Grafik ersehen Sie, was ein Heizkesselan Kosten sparen kann. In diesem Beispiel sparen Sie rund ein Drittel der Kosten, die mit dem alten Heizkessel entstehen. Ein Nutzungsgrad von 94% bedeutet, dass 94% der Energie die der Heizkessel verbrennt, Ihnen als Heizwärme zugute kommen.




Die Technik die dahintersteckt; gleitend abgesenkte Keselwassertemperatur, Ganzabschaltung des Ölbrenners, wenn keine Wärme benötigt wird. Die dadurch entstehehde erhöhte Lebensdauer des Brenners ist natürlich auch ein Kostenfaktor - also Kostensekungsfaktor. Für weitere Details können Sie uns jederzeit kontaktieren.

Durch Ihr Denken und Handeln erhalten Sie größeres Wohlbefinden, gesteigerte Lebensqualität und eine Zukunft, die es wert ist, von Ihnen und Ihren Kindern gelebt zu werden. Jeder von uns sollte an die Umwelt denken und bei sich selbst anfangen, effektiven Umweltschutz zu betreiben.


Ihr Henrik Gross